Logo
item1

Home

Grundlagen

Snowboard bauen

Online Store

Support

Designs

Händler

Short Board

Forum

Kontakt

Gästebuch

item1a
Hintergrund
Hintergrund GeneralLee Hintergrund
Hintergrund

Nun wir zeigen euch einen Weg der für ungeübte Lackierer wohl der einfachste ist.
Was wird benötigt?:

1. Ein Board.
2. Scheifschwamm
3. Klebeband
4. Papier
5. Farbe aus der Sprühdose (Baumarkt)
6. Silikonentferner


Hier beschreibe wir erst einmal die einfache Methode ein Board in einer einzigen Farbe zu lackieren.

Die Vorarbeiten:

Nun zu aller erst benötigt man ein Board und einen Schleifschwamm. Mit diesem Schwamm schleift man das Board - Topsheat, also die Oberseite, matt an. Dies bedeutet dass keine Spiegelungen mehr zu sehen sind.

Als nächstes werden wir die Kanten abkleben da wir ja nicht wollen dass Farbe drauf kommt, sollte man auch die seitlichen Kanten abkleben. Man sollte sich unter das Board Papier legen die Kontur anzeichnen und ausschneiden. Dann die Kanten seitlich mit einem 2-2,5 cm Klebeband abkleben das ausgeschnittene Papier auf der Unterseite einlegen und das Klebeband umlegen so dass das Papier gehalten wird. Somit schützen wir nicht nur die Kanten sondern auch den Belag.

Als nächstes reinigen wir die zu lackierende Fläche mit Silikonentferner, dieser ist speziell für Lackierarbeiten entwickelt worden und entfernt Staub und Fett von der Oberfläche. Ab jetzt darf man die Fläche nichtmehr berühren sonst haben wir wieder Fettspuren auf dem Board die den Lack verunstalten können. Also immer von unten, wo das Papier drauf ist, anlangen und transportieren.

Kommen wir nun zum eigentlichen Lackieren.

Oft wird gefragt, welche Farben man nehmen sollte, Ihr könnt jede Farbe nehmen, außer Wasserfarben natürlich, die in eurem Baumarkt angeboten wird. Ideal sind Autolacke die es in allen RAL tönen gibt. Oder bestellt sie bei MOLOTOW.

Beim lackieren sollte man sich an die Angaben des Farbherstellers halten. Meist steht auf den Dosen ein 20 - 30 cm abstand beim Sprühen, dieser sollte auch eingehalten werden sonst hat man schnell zuviel von der Farbe drauf und zu viel ist schwerer auszugleichen wie zu wenig.

Gesprüht wird überlappend das bedeutet:

Wenn man einen Streifen gesprüht hat erkennt man dass in der Mitte mehr Farbe ist als in den Randbereichen um aber eine gleichmäßige Lackdicke zu erreichen wird der Randbereich beim nächsten Sprühstreifen nochmals mitgesprüht. So erhaltet Ihr eine gleichmäßige Lackstärke.

Beim Lackieren in der Garage oder im Keller immer für ausreichend Frischluft sorgen. Um aufwirbeln von Staub zu verhindern einfach etwas Wasser auf den Boden gießen. Außerdem sollte man immer eine Staubmaske tragen

Das wars auch schon mit dem einfachen Lackieren eines Boards.

Kommen wir nun zum Lackieren mit Schablonen:

Die Optik und die Grafikschablone sollte vor der eigentlichen Arbeit am Board feststehen. Hierbei kann man sich im Internet eine Grafik suchen die einen gefällt oder seine eigene erstellen.

In den nächsten Wochen wird ein ausführlicher Bericht über die Arbeit an solch einer Grafik entstehen.

MFG

Euer Custom - Snowboard - Team

Hintergrund1
item3a

Snowboard Lackieren

Ein Snowboard das schon ein paar Pistentage auf dem Buckel hat,
kann man auch lackieren. Hierzu empfehlen wir die Farben von MOLOTOW.
Diese Farben verlaufen nicht so schnell und sind in der Graffity Scene sehr beliebt.

Wir arbeiten gerade an einem Online Lackierkurs als Video um euch zu zeigen wie man seine Wunschgrafik auf das Board bekommt.

premiumwhite